Vereinsgeschichte

Präsidium:

Urs Bühler(1980-1987), Martin Frösch (1987-1990), Eugen Weber (1991-2002), Thomas Gröbly (2002-2012)
seit 2012: Sandra Begré (Präsidentin), Silvia Kawano-Birnstiel und Anja Moser (Vizepräsidentinnen)

2014

Das 3er-Präsidium hat sich konsolidiert und eine gute Aufgabenteilung gefunden, auf Einladungen zu Vorstandssitzungen steht nebst dem Beginn nun konsequent auch die Schlusszeit, welche (fast) immer eingehalten wird :)
Ueli Borsari tritt nach langjährigem Engagement aus dem Vorstand zurück.
Als neues Vorstandsmitglied konnte die ehemalige Volontärin Lissandra Kuhn gewonnen werden.

2013:

Die drei neuen Präsidentinnen sind mit grossem Engagement und mit viel Sachkometenz in ihre Aufgabe hineingewachsen.
Rahel Laube tritt aus dem Vorstand zurück, weil sie nach Brasilien auswandert. Die Kinder der ABAI singen als Dank für ihren tollen Einsatz eine Homage an Rahel.
Micalina und Renato, zwei langjährige brasilianische Mitarbeitende der ABAI, besuchen die Schweiz und werden von verschiedenen Vereinsmitgliedern beherbergt.

2012:

Nach 10 Jahren als Vereinspräsident tritt Thomas Gröbly zurück. Anlässlich der Generalversammlung werden sein grosser Einsatz und seine menschlichen und fachlichen Kompetenz verdankt und gewürdigt. Per Video anwesend sind auch die Kinder aus Mandirituba, welche zu seinen Ehren ein Lied singen.

2011:

Herausgabe des Buches "Hunger nach Gerechtigkeit - Perspektiven zur Überwindung der Armut" (ISBN 978-3-905748-09-3) - Buchpräsentation mit 35 Vorträgen in der Schweiz.

2010:

Überarbeitung von Vision und Leitsätzen. Neuer Name und neue Gestaltung

2003 - 2009:

Veranstaltungen mit ReferentInnen zu Themen der Entwicklungszusammenarbeit

2002:

Film "Ein Haus für alle - ABAI"

1992:

Zertifizierung Zewo

1980:

Auf Initiative von Urs Bühler wird in der Schweiz der Verein "Freunde des Kinderzentrums Mandirituba, Brasilien" gegründet.